KatecheseKirche St. Stephan, Krefeld
http://katechesekirche-sankt-stephan.kibac.de/nachrichtenliste?mode=detail&action=details&siteid=102058&type=news&nodeid=4259f509-3524-4731-b953-ddc8eb26e73e
Bilderfries

 

Eine Abenteuer Pilgerreise nach Assisi

Auf Klara's Spuren

Donnerstag, 1.September 2011

Heute wandern wir den Weg der heiligen Klara aus ihrem Haus hin zu den Brüdern nach. Alternativ wird eine Fahrt nach Rivotorto angeboten und die Kids und Youngsters bekommen ein Alternativ Programm.

Für die Wandergruppe geht es schon im 6:00 Uhr morgens los. Im dunkeln geht es durch die Strassen Assisis zur Kirche San Rufino in der Oberstadt. Hier muss Klara irgendwo aufgewachsen sein. Mit der aufgehenden Sonne nehmen wir den Weg den auch Klara aus der Stadt genommen hat, durch das Stadttor Mojano hinter nach San Masseo und weiter durch die Olivenhaine in Richtung Porziuncola. Hier legen wir die erste Pause ein und wir haben die Möglichkeit das kleine Gotteshaus innerhalb des großen Doms zu besuchen.

Weiter geht es am Tescio Fluss entlang nach Bastia Umbra, dorthin hatten die Brüder Klara gebracht um ihr den Schutz zu geben, den die Brüdergemeinschaft ihr nicht hätte geben können. Klara blieb dort einige Tage im dortigen Benediktinerinnen Kloster. Als ihre Verwandten versuchten, sie von dort wegzuholen hielt sie sich am Altar fest und konnte nicht überwältigt werden. In der gleichen Kirche feiern wir eine kleine Andacht und haben auch die Möglichkeit, uns an diesem Altar festzuhalten.

Als wir Bastia Umbra verlassen ist es bereits 10:00 Uhr und die Sonne steht schon hoch am Himmel. Wir gehen weiter am Tescio Fluss entlang zu Enrico und Franca, wo auf uns die Picknick Pause wartet. Vorher müssen wir aber noch einige Stunden durch die pralle Hitze laufen, hier kommen einige von uns an ihre Grenzen aber niemand gibt auf und so sind wir alle froh dann das schöne Heim zu erreichen. Wir treffen uns hier auch mit der Rivotorto Gruppe und den Kindern. So können wir im Schatten des Gartens dann wieder Energie auftanken, werden exzelent und liebevoll bewirtet und feiern mit unseren Gastgebern zusammen einen wunderschönen Gottesdienst.

Gegen 16:00 Uhr sind die meisten wieder soweit regeneriert, dass es dann zu Fuß nach San Damiano geht. Wir haben noch die Chance das Heiligtum zu besichtigen dann geht es den Weg bergan nach Assisi zurück zur Cittadella. Insgesamt war das heute ein Fusweg von ca. 26 km Länge, gar nicht schlecht... Um 19:00 Uhr findet dann in San Damiano noch eine Vesper statt, die viele Mitpilger besuchen, obwohl die Füße müde sind und weh tun. Nach dem Abendessen klingt der Abend dann im Amphitheater bei Wein, Bier, Singen und Gespräch aus. Dies ist schon der letzte Abend in Assisi, wo ist nur die Zeit geblieben?


Von Benedikt Geltenpoth

Veröffentlicht am 06.09.2011

Kommentar schreiben
Gästebucheintrag

Felder mit einem ° sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Test