KatecheseKirche St. Stephan, Krefeld
http://katechesekirche-sankt-stephan.kibac.de/nachrichtenliste?mode=detail&action=details&siteid=102058&type=news&nodeid=5cc79878-ced1-4877-b1b5-aeac87a68ffa
Bilderfries
 
 
Assisi 2011 - Sonntag

Vollbild Assisi 2011 - SonntagGalerie Assisi 2011 - Sonntag Assisi 2011 - Sonntag Assisi 2011 - Sonntag Assisi 2011 - Sonntag Assisi 2011 - Sonntag Assisi 2011 - Sonntag

 
 

 

Eine Abenteuer Pilgerreise nach Assisi

Assisi wir kommen

Sonntag, 28. August 2011

Kurz nach Mitternacht gibt es dann den Fahrerwechsel in Luzern. Jetzt haben wir die Hälte der Strecke hinter uns. Weiter geht es Richtung Lugano und Norditalien.

"Unsere" Kinder sind total klasse. Wie die die Busfahrt ohne Genörgel und Gequengel wegstecken, da sind wir total baff. Immer wieder legen wir Pausen ein, wo wir (und die Busfahrer) uns die Beine vertreten können. Sogar morgens um 3:00 Uhr sind wir froh um jede Bewegung. So langsam werden die Beine und der Rücken doch steif. Ab 5:00 Uhr beginnt für uns der erste Sonnenaufgang in Italien, wir fahren nun durch die Toscana Richtung Florenz und Siena. Dann sehen wir schon die ersten Wegweiser...ASSISI. Nach 19 Stunden Busfahrt kommen wir morgens um 10:37 in Assisi an.
Helfende Hände transportieren das Gepäck zu unserer Unterkunft und wir können direkt (bei einigen auch etwas später) die Zimmer in der Citadella beziehen. Nach dem ersten, sehr leckeren Mittagessen in der Citadella und einer kurzen Siesta geht es dann um 15:30 zur ersten Erkundung durch die Stadt. Bei schweißtreibenden 34 Grad fällt uns Niederrheinern erstmal die Umstellung schwer. Aber....wir sind ja jetzt in ASSISI.
Um 17:00 Uhr feiern wir in San Stefano unseren ersten gemeinsamen Gottesdienst, mit schönen Gesängen, Gebeten und Texten, allerdings bei gefühlten 40 Grad. (Hinterher stellt sich raus das nicht nur die Beleuchtung eingeschaltet war sondern auch die Heizung...;-)
Abends gibt es dann das Picknik im Amphitheater an der Citadella, alle haben ihrer Reste mitgebracht, es gibt aber auch noch frische Melone, italiensiches Brot, Salami und Käse, (und kalte Getränke) und so werden wir dann alle satt. Nach vielen schönen Gespächen nimmt der Abend aber ein frühes Ende. Wir sind  alle doch geschafft von der Reise und so freuen wir uns die Füsse hoch legen zu können und in einem richtigen Bett schlafen zu können.


Von Benedikt Geltenpoth

Veröffentlicht am 05.09.2011

Kommentar schreiben
Gästebucheintrag

Felder mit einem ° sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Test